Am Samstag, den 16. Februar 2019 wird die 5. Weltmeisterschaft im Marathonlauf nur auf Stufen ausgetragen. Ort: 30539 Hannover, Wülfeler Straße 60 im Hochhaus des Annastift Berufsbildungswerkes. Starterbesprechung um 06:00 Uhr. Startschuss um 08:00 Uhr!

Wer die Foto’s von André Weinand (amtierender Weltmeister) und Dr. Christian Riedl (Weltranglistenerster im Tower-Running – kein Mensch läuft schneller auf die Wolkenkratzer dieser Welt) anschaut, könnte vielleicht denken:

Alien vs. Predator!

Ja, die beiden werden sich einen heißen Fight liefern. Das ist sicher! Und auch die anderen beinharten Frauen und Männer werden es im hannoverschen Stiegenhaus ordentlich krachen lassen. Das war es dann aber auch schon in punkto Sensationen. Alle Teilnehmer sind ganz normale und dazu sympathische Menschen, die einfach nur das machen, was sie gerne tun. Sie begeben sich gerne in herausfordernde Situationen. Sie mögen es, sich auszutesten und Grenzerfahrungen zu bestehen. Auf einer Treppe geht so etwas vorzüglich und ein Gefühl der Langeweile kann deshalb nicht aufkommen.

Das Treppenlaufen auf der Langdistanz würden viele Menschen vielleicht als unangenehm anstrengend oder gefährlich beschreiben. Genau an dieser Stelle ist es wichtig zu verstehen, dass diese Sportler die Herausforderung regelrecht suchen, mit der sie sich selbst an Grenzen bringen können. Das Ziel ist es für sie persönlich, diese Grenzen zu überwinden. Eine Beobachtung lässt sich immer wieder machen:

Schon nach kurzer Zeit wird die nächste größere Herausforderung interessant.

Ja, so sind sie halt die Treppensportler. Einerseits. Es gibt über sie noch etwas anderes von wesentlicher Bedeutung zu sagen: Bei der Bewertung von Chance und Risiko sind die WM Teilnehmer auch Vertreter der Absicherung. Sie achten stets auf die potentiellen Gefahren ihres Sports. Diese menschlichen Energiepakete eint ein besonderer Expertenstatus: Sie sind Meister in der realistischen Einschätzung von Risiken und Unwägbarkeiten.

Als Veranstalter, aktiver Treppenläufer und Finisher dieser Strecke werde ich mitfühlen – allen Teilnehmern wünsche ich von ganzem Herzen eine motivierte und sichere Zeit auf allen 83.808 Stufen bzw. 5.044 Etagen.

Horst Liebetruth