Wenn Du Dich im Internet oder bei Anwendern über Neurolinguistisches Programmieren, kurz NLP, informierst, wirst Du sehr unterschiedliche Erklärungen und Beschreibungen finden. Dieses breite Spektrum geht auf die enorme Spannweite des NLP Ansatzes zurück, der sich auch bestens im Sport bewährt hat. Sport ist zum größten Teil Kopfsache. Wer will da widersprechen? Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die körperliche Verfassung und dahinter kommt wahrscheinlich erst die Technik. Häufig konzentrieren sich viele Sportler nur auf die Technik und suchen bei Misserfolgen die Gründe bei den äußeren Umständen. NLP kann Sportler und Trainer unterstützen, ihre persönlichen Möglichkeiten besser auszuschöpfen und einen gut ausbalancierten inneren Zustand zu erreichen.

Sportler können durch NLP ihre bisherigen Denkmuster und auch die Kommunikation mit sich selbst positiv beeinflussen. Ich nenne das bewusst angewandtes Zustandsmanagement, mit dem Nutzen, seine Gefühle jederzeit im Griff zu haben. Bereits seit vielen Jahren werden NLP Techniken im mentalen Bereich des Sport-Coachings genutzt, um Leistungen im Wettkampf zu optimieren. Diese Techniken können auch die zwischenmenschliche Kommunikation zwischen Trainern und Sportlern verbessern. Funktionierende Kommunikation ist übrigens ein klassisches NLP Terrain. Beziehungen erhalten dadurch häufig eine neue und wirklich wertschätzende Qualität. NLP ist eine effektive Beschreibungssprache für menschliches Verhalten. Sie kann durch ihre Präzision viele Prozesse schneller und einfacher zu einem, im Sinne aller Beteiligten, erwünschten Ergebnis führen. Eigenverantwortlichkeit, Flexibilität, Sensibilisierung der Sinne und Zielorientierung, diese vier Grundprinzipien des NLP kommen bei der Anwendung im Sport zum Tragen. Wer sich für NLP interessiert, ist beim DVNLP e.V. an einer seriösen Adresse, um nach einem passenden Ausbildungsinstitut zu fragen. Diese Empfehlung spreche ich aus, weil ich mir bereits umfänglich ein eigenes Bild gemacht habe. Die NLP Techniken zu studieren hat zwar viel Zeit gekostet, aber es hat sich gelohnt. Die erste Ausbildungsstufe ist übrigens der sogenannte NLP-Practitioner, DVNLP. Die nächste Ausbildungsstufe ist der NLP-Master, DVNLP. Danach kann es in Richtung Trainer, DVNLP weitergehen. Der Lehrtrainer, DVNLP wird schließlich als NLP Ausbilder anerkannt. Neben der Trainerausbildung gibt es beim DVNLP auch eine Coach Ausbildung.

SPORTSLOVR-Horst-Liebetruth-NLP-5

SPORTSLOVR-Horst-Liebetruth-NLP-4

SPORTSLOVR-Horst-Liebetruth-NLP-3

SPORTSLOVR-Horst-Liebetruth-NLP-2

SPORTSLOVR-Horst-Liebetruth-NLP-1